Motto 2013: Widerstand und Reinigung

Bernd - 2
Bernd Ditze, 1. Vorsitzender OG Volkmarsen

Offener Brief an die Mitglieder der LG09 Hessen Nord und an die Freunde des Deutschen Schäferhundes

2012 war das Jahr der Erkenntnis und des Erwachens. Wir, die Vereinsmitglieder des SV, mussten erkennen, dass dubioser Hundehandel, gekaufte Siegerprüfungen und fragwürdige Zuchtstandards in unserer Mitte Einzug gehalten haben. Der Paukenschlag war gewaltig, von Belgien aus dröhnte es über Kassel bis nach Augsburg.

Schluss mit der Hinterzimmer-Mentalität

2013 wird das Jahr des Widerstands. Die Vorstände und auch die anderen Amtsträger des Vereins müssen lernen, dass Machenschaften im Hinterzimmer zugunsten des eigenen Portemonnaies in unserem Verein nichts zu suchen haben. Dank der guten Vernetzung und des Engagements zahlreicher Hundesportler wird der Widerstand immer stärker.

Raus mit den Hundehändlern und Massenzüchter

2013 soll das Jahr der Reinigung werden. Hundehändler und Massenzüchter müssen den SV verlassen – so wie es seit Jahrzehnten unserer Satzung fordert. Es sollen auch all diejenigen gehen, die durch ihr persönliches Verhalten dem Verein geschadet haben. Dazu gehört insbesondere unser amtierender LG-Zuchtwart Reinhardt Meyer, der vor Gericht auferlegt bekam, wegen dubioser Hundegeschäfte 25.000€ zahlen zu müssen.

Eine teuer erkaufte Niederlage

Der Widerstand, der sich bereits bei der letzten Delegiertentagung am 9.12.12. zeigte, erlitt damals eine Niederlage. Wolfgang Lauber, unser LG-Vorsitzender, hat durch sein persönliches Verhalten gezeigt, dass er die Zeichen der Zeit noch nicht erkannt hat. Zugegeben: wir wurden „verarscht“ und haben uns nicht durchsetzen können. Doch die zahlreichen Rückmeldungen in den Tagen danach haben gezeigt, dass noch mehr Mitglieder aufgewacht sind und „jetzt erst recht“ gegen die Kumpanei an der Spitze vorgehen wollen.

Farbe bekennen

Wie halten Sie, lieber Leser, es ganz persönlich mit dem SV? Sind auch Sie genervt von Marionetten und Nutznießern eines kaputten Systems? Dann folgen Sie dem Beispiel von Hundeführern aus ganz Deutschland und dem EU-Ausland: unterstützen Sie die OG Volkmarsen oder die Initiativgruppe SV. Spenden Sie der Initiativgruppe, werden Sie Mitglied und bekennen Sie sich öffentlich zum Widerstand.

Wir freuen uns über jedwede Unterstützung – unser Schäferhund braucht SIE.

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Ditze

2 Replies to “Motto 2013: Widerstand und Reinigung”

  1. Auf das es uns gelingt, den Verein von den angeblichen DSH-Liebhabern zu befreien, die den Hund nur als Geschäft sehen, behandeln und benutzen. Auch wenn wir nur kleine Schritte vorwärts kommen, so sind es doch Schritte in die richtige Richtung und (dem www sei Dank) wir gehen sie nicht allein. Je mehr sich dazu bekennen umso größer werden diese Schritte ……. danke an alle Mitstreiter und danke Bernd und Michaela und Thomas und Peter und und und …….

  2. hallo
    ich bin nach der Deutschen Jugendveranstaltung Gera 2009 ausgetreten
    da wurde zu Gunsten des Deutschen Jugendwartes Klöpper gelogen und betrogen damit der Sohn die Prüfung besteht.
    Beweise habe ich schriftlich vorliegen.
    schöne Grüße
    Jürgen Schröder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*