07.05.2011 Bericht von unserer OG. Prüfung

13 Hundeführer gingen am Samstagmorgen, bei sommerlichen Temperaturen, mit ihren Hunden gutgelaunt an den Start zur ersten OG – Prüfung in diesem Jahr. Es starteten sechs Hunde in der Begleithundprüfung, vier im VPG Bereich und drei in der Fährte (1x FPR1, 1x FPR3 und 1X FH2). Beim Absuchen der Fährten deutete sich bereits im Vorfeld ein Desaster an: die Hunde waren nicht mit dem ausgesuchten Gelände (hohes, trockenes, verstaubtes und mit weißen Löwenzahnblüten behaftete Wiesen)einverstanden.

Nur Ben, mit seinem Herrchen Peter Zander, erreichte erfolgreich das Ziel. Nach diesen misslungenen Fährtenarbeiten wurde erst einmal gefrühstückt. Dann starteten die Begleithunde zum ersten Teil ihrer Prüfung. Bis auf einen Hund, haben alle bestanden. Die Unterordnung der Schutzhunde erfolgte im Anschluss.

Nach dem drei Hunde ihre Unterordnung erfolgreich zeigten ging der letzte Hundeführer mit seiner Tina an den Start. Dieser  zeigte dann allen Sportsfreunden und Mitgliedern was man nicht darf: nach einigen Schritten auf dem Übungsplatz machte ihn der Richter F. Wiesbach  klar, dass auch er nicht mit einen Dressurhalsband seinen Hund vorführen darf. Dies bedeutete dann für das Gespann Bernd und Tina „Prüfungsende“  Beim  Schutzdienst, die Krönung einer Prüfung, hatte ein Sportsfreund Pech.

Trotz einer intensiven Vorbereitung kam die Erkenntnis, dass man, nur mit einer tollen Verbellarbeit, keine Prüfung bestehen kann. Gegen 16.00 Uhr erfolgte die Siegerehrung.

Der Vorsitzende bedankte sich bei dem Richter für seine Bewertungen, den Helfern und den Hundeführern. Den Pokal für die Fährtenarbeit bekam Peter Zander mit Ben.

Den Pokal für die beste Unterordnung und Schutzdienst wurde Silke März überreicht. Sie erhielt auch den Pokal für die beste Begleithundvorführung. Teilnehmer waren bei den Begleithunden: Silke Merz mit Brutus, Sonja Luttrupp mit Quintus, Ina Göhl mit Chico, Udo Lucan mit Otis, Silke Sewelies mit Anouk und Sandra Schulze mit Keks.

Teilnehmer VPG Bereich: Silke Merz mit Baddy, Hartmut Kreh mit Gardo, Peter Eisenberg mit Aaron, Bernd Ditze mit Tina  und Michaela Ditze mit Joy. Trotz des nicht erfolgreichen Tages wurde nach der Siegerehrung der Tag gebührend mit Spaß und guter Laune abgeschlossen.

Bilder von der Prüfung  http://fotos.og-volkmarsen.de/thumbnails.php?album=77

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*