Nachruf Reinhardt Meyer

Das Meyer’sche Abendrot ist für den Verein der lang ersehnte Sonnenaufgang nach einem Jahrzehnt tiefer Dunkelheit. Möge er seinen Frieden finden und nach Vergebung dafür suchen, dass der Deutsche Schäferhund wieder wird, was er einmal war. Wir Mitglieder müssen nach vorne sehen

Reinhardt Meyer ist unverzüglich seines Amtes als Zuchtwart der LG 09 zu entheben.

Der Meyer’sche Sumpf, wir meinen die uns allen bekannten Despoten und Feiglinge, mögen endlich Rückgrat zeigen und sich selbst und dem Verein eingestehen, dass es so wie bisher nicht weitergeht.

Das Kasseler Urteil sagt etwas aus über die Person des Herrn R. Meyer – und allein das genügt für einen klaren Schnitt.

Die Zeit des Abnickens ist vorbei! Schluss mit Wegsehen, mit Kumpanei und Ignoranz.

Der Deutsche Schäferhund und unser Verein brauchen jetzt den großen Kehraus – ohne Rücksicht auf die finanziellen Interessen von Züchtern und Richtern.

Dieser Bericht erschien am 10.12.2011  im Internet.

Hier klicken.youtube.com/watch?v=qKj-0eIxt_k&feature=related

Nur ca. 8 Monate später wurde diese Person wegen Sozialbetrug und Hundehandel verurteilt.

Ehrenämter mit solch einem Ruf, nein Danke Herr R. Meyer

Weiteres in Kürze

P.S. Nur  zur Erinnerung, die Hammer-Protokolle: http://gsd-legends.eu/Varia/Protokoll-Hamm-Anzeigen-Gesamt.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*